Erster Tag

Da ist er endlich – der erste Tag des neuen Zyklus. Morgen beginne ich mit 50 Einheiten Puregon, um Christi Himmelfahrt herum müsste dann die zweite IUI sein.

Während der ersten Hälfte eines neuen Behandlungszyklus habe ich mich sonst immer sehr gut gefüllt – manchmal fast euphorisch. Die Spritzen sind zwar etwas unangenehm, geben einem aber wenigstens das Gefühl, etwas machen zu können. Und am schönsten ist es natürlich, das Ei (oder die Eier) wachsen zu sehen und mir vorzustellen, dass daraus mein Kind wird. Die zweite Hälfte war dann meist schwierig: das Warten, die ersten Anzeichen, dass es nicht geklappt hat und dann die Traurigkeit vom Progestan.

Diesmal stellt sich die ‚Anfangsfreude‘ noch nicht so richtig ein. Da ist eher die Angst vor dem schlechten Ende. Kann mir gar nicht vorstellen, dass es klappt. Vielleicht ändert sich das ja noch, wenn ich morgen die erste Spritze setze.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s